Projekte

Benefiz-Kochen des Club der kochenden Männer e.V.

 

Ehemalige Projekte

Der Arbeitskreis Schmerz im Kindesalter hat bisher u.a. folgende Projekte gefördert:

Im Jahr 2002 wurde das Thema Kind und Schmerztherapie während und nach der Operation im Rahmen eines wissenschaftlich international besetzten Fachkongresses mit rund 20.000 € gefördert. Ziel war den Erfahrungsaustausch unter den Wissenschaftlern zu fördern und jungen Ärzten die Möglichkeit zu geben, an aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Schmerztherapie zu profitieren.

Apparative Ausstattung in Bezug auf kindliche Schmerztherapie (Schmerzpumpen, aber auch Walkman und tragbare DVD Player für stationäre Patienten, Laser-Akupunkturgerät zur schmerzfreien Akupunkturbehandlung )

Begleitung von Ausbildungslehrgängen von Krankenschwestern zur Pain Nurse

jährlich Kochen für das Ronald McDonald Haus St. Augustin

 

Welches Projekt steht an

Wenn man von Schmerztherapie spricht, muss man grundsätzlich zwei Bereiche trennen: 1. die akute, nach operativen Eingriffen notwendige, sog. “perioperative Schmerztherapie” und 2. die Behandlung chronisch Schmerzkranker (Krebspatienten, Rheuma im Kindesalter, Migräne/Kopfschmerz).

Grosses Ziel des AKSiK ist es, gemeinsam mit der Kinderklinik Sankt Augustin eine “Schmerzklinik für Kinder” aufzubauen. Dort sollen sowohl chronisch schmerzkranke Kinder behandelt werden, als auch Forschung und Lehre der Akutschmerztherapie angesiedelt werden. Für die spezielle Gruppe von Patienten mit chronischen Schmerzen steht die medikamentöse Therapie eher im Hintergrund. Zentrales Element einer zielgerichteten Therapie nach dem bio-psycho-sozialen Schmerzmodell ist die psychologische Betreuung und Familien- bzw. Verhaltenstherapie.

Um eine solche Einrichtung sinnvoll betreiben zu können, besteht neben entsprechenden Räumlichkeiten der Bedarf für eine/n Psychologen, Verhaltenstherapeuten, Facharzt für Schmerztherapie und eine Sekretärin/Sprechstundenhilfe).

Warum planen wir mit der Kinderklinik Sankt Augustin? Die gesamte Infrastruktur rund ums Kind ist vorhanden. Neben einer renommierten Onkologie praktiziert seit Jahren mit Herrn Prof. Dr. Horneff einer der profiliertesten Kinderrheumatologen an dieser Klinik. Das Krankenhaus war im Rahmen eines Programms zur Qualitätssicherung “Akutschmerztherapie bei Kindern” das erste Kinderkrankenhaus in Deutschland mit einer Zertifizierung durch den TÜV Rheinland. Grosse Erfahrung im Umgang mit schmerzkranken Kindern ist also vorhanden. Der Grundstein für eine erfolgreiche Behandlung dieser sehr speziellen Patientengruppe ist gelegt. Was fehlt, sind nun die Mittel um das Ganze mit Leben zu füllen. Der Arbeitskreis Schmerz im Kindesalter e.V. fördert dieses Projekt.